Relax-Pool GmbH - Ihr Partner für Wellness und Freizeit

Holz in der Sauna

  • Nur im Norden gewachsenes Holz hält den hohen Anforderungen für eine Sauna stand. Die extremen Klimabedingungen lassen die Stämme langsam wachsen und sorgen für besondere Widerstandsfähigkeit.
  • Erst nach gründlichen Kontrollen durch Fachleute in Finnland werden die Hölzer nach Deutschland transportiert, die Stämme fachgerecht aufgeschnitten und gehobelt. Somit besteht die Garantie, dass nur einwandfreies Material im Werk verarbeitet wird.
  • Die Wärmeleitfähigkeit von Holz ist relativ gering. Deshalb können wir Holz auch bei hohen Temperaturen in der Sauna berühren.
  • Holz kann durch seine natürliche Faserstruktur Wasserdampf und Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben.
  • Holz ist stabil und langlebig, wirkt schalldämmend und strahlt eine angenehm warme, natürliche Atmosphäre aus.
  • Für die Wand- und Deckenflächen werden harzarme Nadelhölzer, nordische Fichte, Hemlock-Tanne oder Kiefer verwendet.
  • Die Liegen und Rückenlehnen bestehen aus Weichhölzern, die splitterfrei sind und die Wärme besonders gering aufnehmen.
  • Billige Spanplatten oder Harzfasermaterialien werden bei unseren Saunen nicht verwendet.

Holz - gewachsene Natur

Jeder Baumstamm fällt in Farbe und Struktur anders aus. Sogar innerhalb eines Stammes treten Abweichungen auf. Diese naturbedingten Unterschiede sind Merkmale für echtes Holz und Ausdruck der individuellen Exklusivität des eingesetzten Materials.

Nordische Fichte Hemlock Tanne Nordische Kiefer Weichholz, für
Inneneinrichtung
Harzarmes, langsam gewachsenes Holz, sehr standfest, lebhafte Struktur mit zahlreichen kleinen eingewachsenen Ästen. Extrem standfestes Holz des kanadischen Baumriesen. Feine Struktur Fast astfrei, angenehm warmer Holzton Für Liegen und Rückenlehnen werden spezielle Weichhölzer oder auf Wunsch skandinavische Fichte verwendet, die im Innenraum besonders harmonisch wirkt. Das Weichholz ist splitter- und astfrei und bleibt bei hohen Temperaturen angenehmer für die Haut.